Samstag, 14. September 2013

[Random] Gedanken zu meinem Ausbildungsbeginn zur Fremdsprachenkorrespondentin

Letzte Woche bin ich ja nach Bayern umgezogen und pünktlich zum Ferienende am Donnerstag ging auch meine Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin los.
Es ist eine schulische Ausbildung, d.h. ich muss zwar Schulgeld bezahlen, dafür geht die Ausbildung aber auch nur zwei Jahre und es herrscht ein sehr familiäres Klima.
Es gibt nur zwei Klassen pro Jahrgang (also insgesamt vier) und wir siezen zwar die Lehrer, aber reden sie dennoch mit Vornamen an.

Die ASCO gibt es seit 60 Jahren und es ist ein kleines altes Gebäude.
Die Lehrer sind alles Muttersprachler und sie kommen aus Schottland, Neuseeland, Spanien, Frankreich, ...

Als zweite Fremdsprache habe ich Spanisch gewählt, da es mich schon immer interessiert hat. Es ist eine Nullsprache, d.h. man fängt total von vorne an.

Meine Klasse (keine Jungs!) ist total in Ordnung und ich habe sofort Anschluss gefunden.

 Donnerstag haben wir unsere Bücher bekommen und am Nachmittag eine Einführung.

Auf die Fächer bin ich schon sehr gespannt, am Freitag ging es ja noch nicht wirklich lose.
So sehen meine Stunden aus:
Englisch mit ca. 20-22 Wochenstunden, u.a. Dolmetschen, Übersetzen und Präsentationen, Englisch Fachsprache Wirtschaft, Handelskorrespondenz, Englische Landeskunde, zweite Fremdsprache (mit ca 10 Wochenstunden), Deutsch, Sozialkunde, Wirtschaftslehre, Deutsches Tastschreiben und Textverarbeitung
 
Meine Schule beginnt immer um 9:00 Uhr und geht Montags, Dienstags und Donnerstags bis 16:00.
Dienstags geht der Unterricht erst um 9:45 los.
Mittwochs habe ich bis 14:15.
Donnerstags habe ich vor der ersten Stunde noch eine Stunde 0: Textverarbeitung.
Freitags ist immer schon um 13:15 Schulschluss.

Ihr habt noch mehr Interesse an meiner Schule? Hier bekommt ihr noch weitere Infos.

Ich halte Euch auf dem Laufenden.

Kommentare:

  1. WUHUU. BAAAYERN :D
    Die Sprachzeitung "Read On" hab ich mir jetzt auch mal bestellt. Kostet ja nicht viel und es sind eigentlich ganz spannende Artikel dabei.
    Ich bin jetzt auf der Fachoberschule. Hab später auch nur noch 2 Jahre Ausbildung weil wir jede zweite Woche ein Betriebspraktikum haben und das zählt als ein Teil der Ausbildung. (falls es wen interessiert :D)
    Liebe Grüße,
    Leo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cool. Ja ich bin schon gespannt. Wir machen dann Stegreifübersetzten mit der Zeitung. :)
      Klingt auch gut. :D

      Alles Liebe, Sophie

      Löschen
  2. Na ich will mal hoffen dass du uns auf dem Laufendem hälst! Was hat man denn so für Möglichkeiten als Fremdsprachenkorrespondentin?
    Und Spanisch ist eine wunderbare Sprache, zwar bin ich absolut nicht gut darin, obwohl ich es als zweite Fremdsprache in der Schule lerne, aber wer weiß, vielleicht kriegst du ja demnächst nurnoch spanische Kommentare von mir? xD
    Adiós amiga, Anna :P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach ich. :)
      Alles mögliche. In Reisebüros, bei Flugunternehmen, in Unternehmen, die mit dem Ausland zu tun haben. Im Europaparlament, und und und
      Aber ich möchte ja danach am liebsten noch in England studieren. :D
      Kannst du dann gerne machen. ;D

      Tschau

      Löschen
  3. Das tönt total interessant! Braucht man denn dafür ein Abitur oder ähnliches?
    Ich wünsche dir dann auch weiterhin noch ganz viel Spass in der Schule!
    xx Rin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein Realschulabschluss reicht. :)
      Danke.

      Löschen
  4. Du lernst jetzt auch Spanisch neu? Ist ja witzig, da muss ich dich gleich mal drauf ansprechen. ^.^
    Sonst klingt das immer noch toll, viel Erfolg!
    <3

    AntwortenLöschen
  5. "Handbuch der deutschen Grammtik", ich glaub, das muss ich mir mal zulegen... ;)
    Ich wünsch dir auf jeden Fall genz viel Spaß bei deiner Ausbildung!

    LG Lulu

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sophie, vielen Dank, dass du uns an deiner neuen Ausbildung teilhaben lässt. Ich wünsche dir sehr viel Spaß und freu mich, wenn wir ab und zu was dazu lesen dürfen.
    Ganz liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte gerne. :)
      Und ich werde bestimmt immer mal was schreiben.

      Alles Liebe, Sophie

      Löschen

Hallo.
Ich freue mich immer wie Bolle wenn ich Kommentare bekomme, also gebt euch 'nen Ruck und kommentiert.
Alles Liebe, Sophie