Sonntag, 25. Mai 2014

[Rezension] Im Land der Nachtschattenvögel - Katjana May

Dieses Buch bei impress kaufen.



Es scheint nur ein abgegriffenes Büchlein zu sein, das die Schulbibliothekarin der sechzehnjährigen Julie Winter in die Hand drückt. Dass sich hinter dem dicken Sagenwälzer eine ganz neue Welt verbirgt, entdeckt Julie erst, als es schon zu spät ist – und sie sich mittendrin befindet. In einem Land wie aus einem Märchen, mit einer dunklen Herrscherin an dessen Spitze und einem jungen Jäger an ihrer Seite, der ihr wahrscheinlich nicht nur Gutes will. Doch das Geheimnisvollste an diesem Land sind seine Ureinwohner, die Nachtschattenvögel. Um zurück nach Hause zu finden, muss Julie ihren eigenen Weg gehen, den unheimlichen Vögeln folgen und Zusammenhänge aufdecken, die mehr mit ihrer Vergangenheit zu tun haben, als sie es für möglich hält…
(Quelle: impress)





Märchenhaft! Einfach märchenhaft. Mehr kann ich zu Cover und Titel nicht sagen. Es passt beides wunderbar zu diesem tollen Buch.



Ich mag Bücher in denen die Realität und Fantasiewelten miteinander verschmelzen, mehr High-Fantasy darf es bei mir meist nicht sein. Dementsprechend haben mir die kleinen Andeutungen und der plötzliche Wechsel in diese fremde Welt sehr gut gefallen.
 Ich denke, dass Fantasyautoren mit der Erschaffung einer neuen Welt und derer Kreaturen eine ganz wunderbare Aufgabe gegeben wird. Danke, dass ich mich nicht in dieser Welt verloren gefühlt habe.
Die Idee ist so märchenhaft wie gelungen. Das Land hat mich von Anfang an fasziniert.

Die ersten Kapitel der Handlung geschehen relativ rasant und auch wenn wir zusammen mit Julie quasi einfach verschwinden und wieder auftauchen, so war es dennoch gelungen. 
Besonder spannend fand ich die Entwicklung der Vögel zu sehen. Böse? Gut? Das wusste ich lange nicht, doch die Auflösung um diese fand ich wunderbar gelungen und dennoch sehr traurig.
Langsam wird Julie klar, dass sie doch nicht so lose mit der Welt verbunden ist wie gedacht. Sie erfährt mehr über ihre verlorene Vergangenheit und wir lernen immer mehr verschiedene Menschen aus dieser Welt kennen, die alle sehr unterschiedlich sind. Wir haben die Guten, die Guten die nicht Gut sein zu scheinen, die Mürrischen, die Hilfsbereiten und die Durch-und-Durch Bösen.
Als dann auch noch eine Stimme im Kopf von Julie dazu kommt und sie zu jagen angefangen wird läuft die Spannung pausenlos auf den großen Höhepunkt zu.

Katjanas Geschichten können mich immer mit der richtigen Prise Magie entführen, mit Spannung fesseln und durch einen wundervollen Schluss befriedigt wieder in die reale Welt enlassen.
Auch dieser erste Roman von ihr ist einfach märchenhaft geschrieben. Worte werden weise benutzt und man verliebt sich auf Anhieb in ihre geschaffene Welt.

Julie ist ziemlich süß und ich bin sehr froh, dass sie einfach nur ein Mädchen ist. Sie hat Angst, ist verwirrt und möchte nach Hause. Sie ist so wunderbar klischeebefreit und auch wenn sie nicht die toughe Heldin ist, so denke ich, dass sie mit der Zeit an ihren Aufgaben wachsen wird und das macht sie für mich real. Ich glaube ich wäre ein Stück weit wie sie: aufgeschmissen und auf der Suche zurückzufinden und ich würde nicht davor scheuen Hilfe zu suchen und anzunehmen.
Ihre Entwicklung ist ziemlich realistisch. Sie wird mutiger und abenteuerlustig, aber auch nur in einem Maße, das Sinn macht. Ihre Entwicklung fand ich fast spannender als die Entwicklung des Buches, denn diese ist so echt und greifbar. Sie wird erwachsener, handelt anders und wird stärker; charakterlich und körperlich.
Cass bleibt lange recht undurchsichtig und anfangs war ich ihm gegenüber sehr misstrauisch; wie anfangs bei allen gut aussehende Typen. Und er heißt Cass! Da hat er eigentlich schon mal einen Pluspunkt, denn ich liebe Cass aus Supernatural. Er hat mich lange verwirrt und ich kontne lange nicht so recht begreifen wer er ist. Dennoch mochte ich ihn. Besonders seine schnuckeligen und trotteligen Versuche lustig zu sein haben mich sehr erheitert.
Und Tigg, hach Tigg, das Zweiglein; ich will einen! Wo bekomme ich den her? Er ist einfach putzig und ein toller Freund.

Julie und Cass, die kleinen romantischen und süßen Gesten am Anfang fand ich sehr schnuckelig und auch diese erste "Liebesszene" fand ich sehr schön geschrieben, wobei das anfängliche Necken und Teasen gerne noch ein paar Seiten hätte weitergehen können. Ihre Beziehung wirkt zu keinem Zeitpunkt aufgesetzt und entwickelt sich langsam.

Das Ende kam mir ehrlich gesagt ein bisschen zu kurz, das ging dann doch so fix, wo so lange daraufhin gearbeitet wurden ist.
Die Lösung von "der Stimme im Kopf" hingegen fand ich wunderschön. Zwar sehr bittersüß, aber durchaus gelungen und passend. Schön zu sehen, dass alle irgendwie ihren Frieden erhalten haben.
Und auch die Sache mit Tigg war sehr passend, aber sehr traurig und emotional. Bei diesem Ende haben sich gleich wieder deine magischen und poetischen Züge gezeigt.
Ich fand es gut, dass das Ende einerseits zwar rund und abgeschlossen war, aber dennoch noch genug Platz für die eigenen Gehirnwindungen gelassen hat.




Ach was habe ich mich auf dieses Buch gefreut. Und ich wurde nicht enttäuscht. Zusammen mit Julie habe ich mich auf eine magische Reise voller Märchen, Fantasy und Poesie begeben. Ein Buch, dass mehr auf menschliche Entwicklung und das Kennenlernen von sich selbst ausgerichtet war, als auf eine übergroße Handlung.

Kommentare:

  1. Guten Morgen!
    Eine schöne Rezi! Ich hab das Buch erst vor kurzem entdeckt und es ist gleich auf meiner Wunschliste gelandet :)
    Nach deiner tollen Rezi sollte ich es wohl bald lesen!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Weltenwanderer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh jaaa das solltest du,
      Das Buch ist was ganz Besonderes und die Autorin ist ein echter Schatz.
      Ich habe mit ihr auch schon etwas geplant. ;D

      Alles Liebe, Sophie

      Löschen
  2. Hallöchen,

    was für eine traumhafte Rezension und danke, ich werde dieses Buch auf meine Wunschliste übernehmen. Ich habe die Mischung aus Realität und Fantasy schon bei "Der Junge der Glück brachte" lieben gelernt.
    Danke :)

    Liebe Grüße
    Grinsemietz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach das. :)
      Die Autorin und ihre Werke sind was ganz Besonderes. :)

      Alles Liebe, Sophie

      Löschen
  3. Huhu, Sophie!
    Wunderschöne Rezi, der Inhalt hört sich richtig toll an. Hab bis eben noch nichts von dem Buch gehört, aber ich werd´s mir merken:)

    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. :)
      Ja merk es dir, das Buch ist toll. :)

      Alles Liebe, Sophie

      Löschen
  4. Hallöchen,
    ich habe das Buch auch gelesen und verschlungen. Mir hat es genau so gut gefallen wie dir. Nicht zuletzt, da ich ein riesen großer Märchen Fan bin und Katjana May eine wunderschöne Kombination aus Märchen und Fantasy geschaffen hat.
    Eine sehr schöne Rezension :) Die hat mir gut gefallen!

    Lg
    Levenya

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, das schafft fast keine Autorin so gut, wie Katjana. :)

      Alles Liebe, Sophie

      Löschen
  5. Klingt ja richtig gut und finde die Aufmachung schon sehr gelungen. =) Das wird auf die Wuli gepackt! HA, wieder eins mehr. ;-)

    Liebe Grüße
    Katie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, da freut sich die Wunschliste. ;D

      Löschen
  6. Huhu!
    Das Buch klingt wirklich toll und steht auch schon auf meiner Wunschliste! Ich bin schon sehr gespannt darauf es zu lesen :)
    Liebe Grüße
    Momo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja lies es bald. :D
      Alles Liebe, Sophie

      Löschen

Hallo.
Ich freue mich immer wie Bolle wenn ich Kommentare bekomme, also gebt euch 'nen Ruck und kommentiert.
Alles Liebe, Sophie