Samstag, 5. Juli 2014

[Kurzrezension] Falkenmagie - Katjana May

Alles, was Kyra an diesem Abend wollte, war, noch vor dem Regen nach Hause zu kommen und gründlich auszuspannen. Stattdessen fällt ihr buchstäblich aus heiterem Himmel ein junger Mann vor die Füße – und entführt sie in eine Parallelwelt, in der sie einen herrschsüchtigen Despoten heiraten soll. Das KANN doch gar nicht real sein! Oder doch?
(Quelle: im.press)

Ich bin eigentlich nicht so der Novellentyp, aber da ich den Schreibstil von Katjana so toll finde und die Idee an sich auch nicht schlecht klang habe ich das kleine eBook dann doch gelesen und war wieder gleich wie gefangen vom Schreibstil. Der Untertilt sagt es schon: diese Novelle ist zauberhaft! 

Die Geschichte spielt auch in diesem Werk wieder in einer Welt neben der unseren und diese ist spannend aufgebaut wurden und fasziniert mit der anschaulichen Beschreibung der Magie. Ich konnte mir die Personen und die Lokaliäten sehr bildlich vorstellen.

Zauberhafter, mitreisender und märchenhafter Schreibstil lädt zum Entfliehen in andere Welten ein.

Tja, Kyra hadert nicht lange mit ihrem neuen Schicksal und fügt sich schnell in die neue Situation ein. Sie ist eine sehr starke und konzentrierte Protagonistin, die alles versucht um wieder nach Hause zu kommen und sich dabei auch nicht unterordnet.

Auch ein kleines Liebesgeschichtchen schlängelt sich durch das Buch. Neben der Hauptgeschichte ergänzt es diese ganz wunderbar und ist sehr zärtlich und ergänzt nur. Niemals ist sie der Hauptfaktor.

Das Ende kam aufgrund der Kürze des Buches relativ schnell und auch wenn ich es sehr mochte, so hätte es gerne noch ein bisschen weitergehen können.







Kurz, knapp, gut, fesselnd und einfach nur zauberhaft.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo.
Ich freue mich immer wie Bolle wenn ich Kommentare bekomme, also gebt euch 'nen Ruck und kommentiert.
Alles Liebe, Sophie