Samstag, 21. Februar 2015

[SuB Samstag] Endlich mal wieder ... und gleich einige und meine Zeitungen und meine Papanga!

Rezensionsexemplar von der Autorin
Als die achtzehnjährige Alice nach einem Unfall aus dem Koma aufwacht, spricht sie plötzlich eine andere Sprache. Sie hat die Erinnerungen einer anderen Person aus einer anderen Zeit … und an eine verbotene Liebe.
Alice begibt sich in Irland auf die Suche nach Spuren von Ciara, dem Mädchen, das nun ein Teil von ihr ist und droht, ihre Persönlichkeit immer mehr einzunehmen. In Connemara muss sie am eigenen Leibe erleben, dass keltische Mythen mehr als nur Märchen sind und dass das Geheimnis eines alten irischen Volkes auf mysteriöse Weise mit ihrem Schicksal verknüpft ist.
Welche Rolle spielt Dylan, Ciaras große Liebe, der ihren tragischen Tod auf dem Gewissen hat? Er will Alice um jeden Preis beschützen, doch jetzt droht er auch ihr zur Gefahr zu werden. Wird sie seinetwegen ihr Herz und ihr Leben verlieren? Oder wird es Alice gelingen, Ciara Gerechtigkeit zu verschaffen, ohne dabei sich selbst aufzugeben? 


Dieses Buch habe ich auf einigen Blogs gesehen und es hat mich einfach von der erste Sekunde an riesig angesprochen. Es spielt in Irland (meinem absoluten Lieblingsland) und befasst sich mit dessen Mythen. Ich habe die Autorin einmal angeschrieben und ganz lieb eine Antwort samt Buch von ihr bekommen. Vielen lieben Dank. Ich freue mich darauf.
____________________________________________________________________

Vorabrezensionsexemplar
Die junge Lehrerin Anna soll den sechzehnjährigen T.J. den Sommer über unterrichten - im Ferienhaus der Familie auf den Malediven. Anna sagt sofort zu: Die Chicagoer Winter sind lang, ihre Beziehung kriselt, da kommt dieser Traumjob wie gerufen. Als die beiden in der Propellermaschine Richtung Ferienhaus sitzen, kommt es zur Katastrophe: Das Flugzeug stürzt ab – mitten über dem indischen Ozean. Völlig erschöpft erreichen Anna und T.J. den rettenden Strand einer einsamen Insel. Ein Überlebenskampf beginnt. Und während die Hoffnung mit jedem Tag schwindet, wachsen die Gefühle füreinander. Aber hat diese große Liebe gegen jede Regel überhaupt eine Chance – auch jenseits der Insel?

Dieses Buch wurde mir und anderen Bloggern vorab angeboten und es klang einfach zu gut zum ablehnen. Das Buch ist auch schon ein Weile bei mir und bereits gelesen. Zeigen wollte ich es euch aber erst am ersten Samstag nach diesem 16.02.
____________________________________________________________________


Rezensionsexemplar
Der 15-jährige Etgar ist mit seinem Hund Amundsen allein zu Haus. Als er über Facebook herausfindet, dass seine Freundin ihn betrogen hat, bricht es ihm das Herz. Im Internet begibt er sich auf eine Reise durch immer zweifelhaftere Chatrooms und Single-Börsen. Dort trifft er auf Macy, der er sich am Bildschirm als jungdynamischer Hypothekenmakler vorstellt. Hals über Kopf stürzen sich die beiden in eine Cyber-Affäre, und bald taumelt Etgar zwischen nackter Panik und der aufregenden Erkenntnis, dass im Internet einfach alles möglich ist. Aber dann will Macy Etgar nicht mehr nur im Internet treffen. Mit schlotternden Knien, schweißnassen Händen und Omas Erbe auf dem Konto checkt Etgar in einem Hotel ein. In der Lobby tritt ihm Macy entgegen, sie ist schön, sie ist sexy - und sie entpuppt sich als 46-jährige Schulleiterin. 

Dieses Buch habe ich vom Verlag diese Tage erhalten und ich fange bald an mit lesen. Haltet eure Augen auf: in nächster Zeit kommt zu diesem Roman noch etwas.
_______________________________________________________________

Gewinn
Heather hatte nie vor, an dem verbotenen Spiel für Schulabgänger teilzunehmen. Denn der Gewinn ist zwar hoch, aber der Einsatz auch, und sie ist keine Kämpferin. Doch schnell wird ihr klar, dass es nur den richtigen Grund braucht, um dabei sein zu wollen. Und dass Mut auch eine Frage von Notwendigkeit ist. DODGE war sich immer sicher, dass er bei Panic mitmachen würde. Er hat keine Angst, denn es gibt ein Geheimnis, das ihn durchs Spiel pushen wird. Aber um zu gewinnen, muss man auch seine Gegner kennen.

Eines Tages tauchten sie aus dem Nichts auf - die Geister der Toten. Millionen auf der ganzen Welt, und stündlich werden es mehr. Sie stehen da, bewegungslos, leuchtend, ungefährlich.
An der Absturzstelle eines Flugzeugs, mitten in Europas einziger Wüste, warten zwei junge Frauen auf die Geister ihrer verunglückten Eltern. Rain hofft, die Begegnung wird ihrer jüngeren Schwester Emma helfen, Abschied zu nehmen. Auch Tyler, ein schweigsamer Norweger, ist auf seinem Motorrad nach Spanien gekommen, um ein letztes Mal seine große Liebe Flavie zu sehen. Dann erscheinen die Geister.  Doch diesmal lächeln sie. Und es ist ein böses Lächeln. 

Panic habe ich zum Erscheinungstermin bei dem Panic Test von Carlsen im November gewonnen. Diese Woche kam das Buch an. Da der Versand so lange gedauert hat haben sie noch eine "kleine" Entschuldigung mit ins Paket gepackt. Ich freue mich riesig, denn Phantasmen stand auch noch auf meiner Wunschliste.
_____________________________________________________

Frustkauf
Sues Mutter hat sich umgebracht, doch ihr Vater hat bereits eine Neue. Da ist sie heilfroh über die Einladung ihrer exzentrischen Tante Coral. Die lebt mit einem schönen Admiral und der leichtsinnigen Delia auf Schloss Egham, und meist sitzen sie gemütlich im Wintergarten, essen Häppchen und schlürfen Campari. Sue möchte Schritstellerin werden, auch wenn sie manchmal die Wörter durcheinander wirft. Als sie sich unglücklich verliebt, wird es ihr langsam zu viel. Doch Sue ist nicht allein, und sie merkt schnell: Drei Bohemiens sind besser als gar keine Freunde.

 Don Tillman will heiraten. Allerdings findet er menschliche Beziehungen oft höchst verwirrend und irrational. Was tun? Don entwickelt das Ehefrau-Projekt: Mit einem 16-seitigen Fragebogen will er auf wissenschaftlich exakte Weise die ideale Frau finden. Also keine, die raucht, trinkt, unpünktlich oder Veganerin ist.
Und dann kommt Rosie. Unpünktlich, Barkeeperin, Raucherin. Offensichtlich ungeeignet. Aber Rosie verfolgt ihr eigenes Projekt: Sie sucht ihren biologischen Vater. Dafür braucht sie Dons Kenntnisse als Genetiker. Ohne recht zu verstehen, wie ihm geschieht, lernt Don staunend die Welt jenseits beweisbarer Fakten kennen und stellt fest: Gefühle haben ihre eigene Logik.
  
Am Dienstag war ich beim zweiten Teil des Einstellungstest vom Auswärtigen Amt - und bin nicht weitergekommen. Naja, ist halt so und ich kann damit leben. Diese zwei Bücher habe ich mir dennoch als Trost gekauft. In ziemlich bester Gesellschaft war eine meiner heißersehnten Neuerscheinungen und Das Rosie-Projekt war viel zu lange auf meiner Wunschliste, als dass ich dem TB widerstehen konnte.
__________________________________

Ich lese drei Zeitschriften wirklich regelmäßig. Die Neon, die ich abonniert habe und die monatlich zu mir nach Hause kommt. Alle drei Monate erscheinen dann auch immer die flow und Der Vintage Flaneur, die ich mir dann immer am Bahnof hole wenn ich Ferien habe und nach Hause zu Mama fahre. Die beiden sind einfach perfekte Buslektüre. DVF ist schon gelesen (und wie immer absolut empfehlenswert für alle, die Vintage/Nostalgie und Historisches der 20er bis 60er mögen). flow ist morgen auf der Rückfahrt zurück zu meiner Ausbildung fällig.
________________________________________

Off-Topic
Bei Papanga gab es ein Valentinesangebot und das rosane und das (große) rote Haargummi waren kostenlos. Da ich diese Haarbänder schon eine Weile probieren wollte, habe ich jetzt zugeschlagen und da man Versand zahlen muss (bis zu einer gewissen Höhe) habe ich gleich ein paar mehr bestellt, damit es sich lohnt. Papanga ist der Konkurrent von invisibobbles (welche ich selber nicht probiert habe) und ich habe mich vorher ein bisschen schlau gemacht (bei YT Testvideos und Beautybloggern) und mich dann für diese entschieden. Diese schnitten bei Bloggern besser ab und ich liebe ja die Meinung von Bloggern und Vloggern. *hust*
Wie man auf dem Bild sehen kann ist momentan das transparente in Benutzung und ich bin absolut begeistert. Ich habe extrem dickes Haar voller Wellen und diese kleinen Dinger behandeln die sehr gut und halten klasse. Absolut empfehlenswert. ^^


Kommentare:

  1. Ich nutze fast nur die invisiblenobbles und bin echt begeistert, ich habe wie du dickes Haar mit vielen Locken aber diese Dinge halten einfach alles fest :)

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe meine Papanga auch. Die sind ja recht ähnlich zu deinen. :)

      Alles Liebe
      Sophie

      Löschen
  2. Heute habe ich endlich mal wieder Zeit für eine ausführlichere Stöberrnde bei dir :)
    Wuhu, die neue Flow ist auch schon bei mir eingezogen, soo schön gemacht!
    Da musste ich doch gerade mal schauen, welche Spiralgummis ich eigentlich benutze: Es sind EZ bobbles. Bisher kann ich absolut nicht meckern und ich nutze sie jetzt schon ein paar Monate. :)
    Hey, da hat ja jemand ein neues Signatur-Bildchen! Schick, schick :D

    Liebste Grüße
    Lulu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann hattest du bestimmt einiges zu sehen, ich habe ein bisschen augebaut. ;D
      Ich bin noch nicht sonderlich weit in der neuen Flow um ehrlich zu sein. Habe im Bus doch mehr mein eBook gelesen. xD
      Die kenn ich gar nicht. Was sind denn das für welche?
      Jaaa, das habe ich irgendwie selber mal zusammen gebastelt. Das passt besser zu der Schrift in meinen Rezensionsbildern. Danke. <3

      Alles Liebe <3

      Löschen
    2. Oh ja, du bist im Gegensatz zu mir in letzter Zeit sehr produktiv! :D
      Geht mir genauso, ich hab nur schon mal durchgeblättert, aber nichts wirklich gelesen ;)
      Da kenn ich mich ehrlich gesagt gar nicht so gut aus... Ich hatte damals bei A einfach ne Weile rumgesucht, Rezensionen gelesen und mich dann für die entschieden, weil es sie in meinen Wunschfarben im 3er-Set gab und für nen mittleren Preis. Aussehen tun sie wie ganz normale Spiralgummis. Die Papanga waren mir einfach zu teuer, hätte ja auch sein können, dass sie mir überhaupt nicht gefallen.
      Also mir gefällt es sehr gut :)

      <3

      Löschen
    3. Ja das stimmt. :)
      Ich habe vorher auch billige, nachgemachte aus dem Müller probiert. Die gemocht und nun mal die "teuren" probiert.Und ich muss sagen, man sieht und merkt ganz deutlich einen Unterschied.

      Löschen

Hallo.
Ich freue mich immer wie Bolle wenn ich Kommentare bekomme, also gebt euch 'nen Ruck und kommentiert.
Alles Liebe, Sophie