Freitag, 6. März 2015

[Süchte eines Serienjunkies] Vikings













Die Handlung ist zu Beginn der Wikingerzeit im Frühmittelalter angesiedelt, jedoch ohne Anspruch auf historische Genauigkeit.  
Im Mittelpunkt steht die Geschichte des Wikingers Ragnar Lothbrok, dessen Figur an Ragnar Lodbrok angelehnt ist, eine Heldenfigur der nordischen Sagaliteratur. Eine weitere Hauptfigur ist die Schildmaid Lagertha, die großteils die Kriegerin Lathgertha aus den Gesta Danorum des Saxo Grammaticus als Vorlage hat und wie dort die erste Gemahlin Ragnars ist.
Die Serie thematisiert unter anderem die ersten Wikingerfahrten und die folgenden militärischen Auseinandersetzungen in England, diverse Wikinger-Bräuche (z. B. Menschenopfer, Nordgermanische Religion, Nordische Mythologie) sowie politische Machtkämpfe. Die Wikinger in der Serie werden auch mit neuen Ideen konfrontiert, wie dem christlichen Glauben.
(Quelle: Wikipedia)



Und da es für die erste Vikings Staffel irgendwie keinen ordentlichen Trailer gibt schmeiße ich mal noch einen zweiten hinterher.


____________________________________________________________________

Die Serie läuft seit dem 03.03.2013 auf History. Damit ist Vikings die erste Serie auf dem Sender, vorher liefen dort nur Dokumentationen. Seit dem 19. Februar läuft dort auch die aktuelle dritte Staffel. Die erste Staffel lief vom 25. April bis 09. Mai auf Pro7. Staffel 2 folgt in diesem April.
Die Serie ist von Michael Hirst geschaffen worden, der auch schon für die Tudors verantwortlich war.


Da die erste Staffel so grottig synchronisiert worden war wird die komplette Neusynchronisation neu aufgenommen. Aus diesem Grund gibt es von mir auch oben nur englische Trailer, da die neue Synchro noch nicht draußen ist. Die erste Staffel wird mit ebendieser vor der zweiten Staffel erneut ausgestrahlt.


Gestern lief die dritte Folge der dritten Staffel, die ich mir jetzt in den nächsten Tagen auch noch ansehen werde.
Die restlichen zwei Staffel vorher habe ich innerhalb der letzten Woche gesehen und ich hatte sofort Blut geleckt. Das Tempo der Serie ist erschaunlich, zwischen den einzelnen Folge sind Zeitsprünge, mal kleiner und mal größer (einmal sogar vier Jahre). Dadurch sind die Folgen straffe getacktet und es passiert immer viel.


Es ist eine historische Serie, die sehr viel Wert auf akurate Darstellung legt. Als Zuschauer sollte man aber nicht vergessen, dass es vor allem eine Serie zu Unterhaltungszwecken ist. So kommen in der Serie eben auch mal Sagen und Mythen zur Wirklichkeit und ob es Schildmaids wirklich gab ist sicher diskussionswürdig.
Nichtsdestotrotz ist die Serie glaubhaft und bringt einem die nordischen Sitten und die Geschichte näher.


Die Serie wird in Irland gedreht und da es dort keltische Geschichte gibt, passt es ganz gut zum alten Schweden/Dänemark. Ich kriege jedes Mal einen kleinen Koller wenn ich die wunderschöne Landschaft sehe und vermisse dieses wunderschöne Land.
Die Serie wird auf einem recht kleinen Budget gedreht und bestimmte Dinge dürfen nicht gezeigt werden (brutale Mordszenen, ...). Gott sei dank machen alle am Set das Beste daraus. die Kamerawinkel sind künstlerisch und einfach gigantisch. Hinter jeder Szene steckt so viel Ideenreichtum und Kreativität, dass selbst die größten Serien voller Geld den Kopf verneigen müssen.
Die Kampfszenen sind roh und real und nicht schöngewaschen.

 
Travis Fimmel (Ragnar Lothbrok)
Clive Standen (Rollo)








Gustaf Skarsgard (Floki)
George Blagden (Athelstan)







Katheryn Winnick (Lagertha)
Alyssa Sutherland (Prinzessin Aslaug)





Alexander Ludwig (Björn)
Jessalyn Gilsig (Siggy)



Die Schauspieler sind bis auf ein/zwei Ausnahmen wirklich grandios.
Travis Fimmel ist einfach toll. Er macht aus Ragnar einen so tiefgründigen und diverenzierten Charakter. Sein Umgang mit Kindern ist einfach herzerwärmend, der zu seinen Frauen teilweise ganz schön verkorkst. Sein Leben verändert sich im Lauf der Serie doch sehr, aber er ist stark und eigensinnig und auch abenteuerlustig und macht das Beste daraus. (Außerdem sehe ich diesen Mann so gerne an. Lange Haare und Bart machen mich einfach ganz wuschig.)


Katheryn Winnick als Lagertha ist einfach kick-ass. Sie ist das, was viele Frauen seien sollten - egal in welcher Zeit: selbstsicher, aber dennoch loyal. Sie kann das Schwert genauso schwingen, wie den Kindern abends das Essen zu machen.
Athelstan ist hin und hergerissen zwischen dem Christentum und dem Heidentum und sein Kampf lässt einen selbst nachdenken. Außerdem ist er einfach knuffig und der Lieblingscharakter von so ziemlich jedem.
Floki hat nicht mehr alle Tassen im Schrank und seine Mimik und Gestik bringen ein bisschen Komik in diese Serie. Auch ist er sehr clever und steht seinen Freunden bei.
Rollo hat ein schweres Los: immer Schatten seines kleines Bruders. Er liebt ihn, aber hasst ihn auch. Diese Zerrissenheit ist wichtig für die Serie. (Und auch hier sind lange Haare + Bart wieder ein echter Augenschmaus. :) )


Vikings gehört echt viel mehr Aufmerksamkeit geschenkt und sie beweist regelmäßig, dass sie mit in der großen Liga mitspielen kann. Dramatisch, Familiensinn, Spannung und allerlei Intrigen machen diese Serie zu einem Höhepunkt am Abend.






Anmerkung: Bilder und Video sind Eigentum von Netflix und die Gifs sind vom Ersteller. Alle Rechte liegen beim Eigentümer.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo.
Ich freue mich immer wie Bolle wenn ich Kommentare bekomme, also gebt euch 'nen Ruck und kommentiert.
Alles Liebe, Sophie