Mittwoch, 15. April 2015

[Abgebrochen] Thoughtless. Erstmals verführt - S.C Stephens

Seit zwei Jahren ist die schüchterne Kiera in einer glücklichen Beziehung mit Denny. So überlegt sie nicht lange, als er ein Jobangebot in Seattle bekommt, und zieht mit ihm in die neue Stadt, um ihr Studium dort zu beenden. Bei Dennys Freund aus Kindertagen, Kellan Kyle, mieten sie ein Zimmer. Er ist der lokale Rockstar, Herzensbrecher und sieht verboten gut aus. Als Dennys Job ihn länger aus Seattle wegführt, kommt die einsame Kiera, die sich inzwischen in der Stammkneipe von Kellans Band etwas dazuverdient, ihrem neuen Mitbewohner näher. Was freundschaftlich beginnt, entwickelt sich bald zu etwas Intensiverem, Verbotenem – zu einem Spiel mit dem Feuer ...

 Quelle: Amazon



Nach 350 Seiten (von 635) war für mich Schluss. Der Einstieg war gar nicht schlecht und ich hatte Hoffnungen für das Buch; der Schreibstil war flüssig zu lesen und die Handlung schien sich gut in das New Adult Genre einzureihen.
Recht bald wiederholte sich aber so ziemlich alles. Das Buch hätte man ohne Probleme um mindestens 200 Seiten kürzen können. Das Hin und Her zwischen Kiera, Kellan und Denny ist einfach nur nervig.
Besonders Kiera ist ein absolut grauenhafter Charakter: naiv, anhänglich und nicht selbstständig. Erst verlässt sie ihre Familie und Uni für ihren Freund, den sie über alles liebt, nur um sofort auf dessen besten Freund zu hüpfen, nachdem er mal außer Sichtweite ist.
Ich dachte schon ich werde nicht mehr an dieser Stelle: erst lässt SIE alles hinter sich für IHN, dann zieht ER aber doch weg zum arbeiten (ohne Ankündigung) und SIE fällt auseinader, da SIE nicht alleine bleiben kann/will. Nun ja, tröstet SIE sich halt mit SEINEM besten Freund.
Das Rad der Annäherung und Abstoßung dreht sich von da an munter weiter und ohne Pause und ich verliere den letzten Glauben an die Charaktere und habe absolut kein Verständnis für ihr Verhalten.
Das Ende ist ja irgendwie trotzdem klar und ich bin froh, dass Kiera jetzt aus meinem Leben ist.


Kommentare:

  1. Hallo.
    Ich kann vollkommen verstehen warum du das Buch abgebrochen hast :)
    Ich habe es bei LB gewonnen und daher an einer Leserunde teilgenommen, und ich muss gestehen, ich habe mich durch die Seiten gequält. Ich glaube fast 2 Wochen habe ich gebraucht. Das Buch hat im Endeffekt auch nur 2 Sterne bekommen :)

    LG Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      ich doch auch Diana. :)
      Aber ich habe es nicht durchgehalten. Ich bewundere dich dafür. :)

      Alles Liebe
      Sophie

      Löschen
    2. Huhu.
      Ach stimmt ja ^^ Man ich bin voll vergesslich :o)
      Ja ich hab mich gequält, werde die Trilogie auch nicht weiter verfolgen.

      LG Diana

      P.S. Sag mal, warst du das mit der ich Egal Wohin gegen Du oder sie oder beide getauscht habe??? Irgendwie habe ich da etwas in Erinnerung ^^ :o)

      Löschen
  2. Hallo liebe Sohpie! :)

    Ohjeh...ähnliches hatte ich befürchtet, als ich den Klappentext das erste Mal las. :3
    Ich mag nichts weniger als naive Protagonistinnen und ganz ehrlich, so wie du Kieras Verhalten beschreibst, musste ich schon bei den wenigen Sätzen den Kopf schütteln. Über 600 Seiten davon?? Nee danke...^^

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina,
      oh ja. Ich finde es gut wenn naive Charaktere im Laufe des Buches eine Entwicklung durchmachen und am Ende nicht mehr naiv sind, aber Kiera ist echt unmöglich.
      Da du sowas gar nicht magst, solltest du auf alle Fälle die Finger davon lassen.

      Alles Liebe
      Sophie

      Löschen

Hallo.
Ich freue mich immer wie Bolle wenn ich Kommentare bekomme, also gebt euch 'nen Ruck und kommentiert.
Alles Liebe, Sophie