Montag, 11. April 2016

[Monatslieblinge] Marina & The Diamonds, How To Get Away With Murder Season 2

Im März hatte ich gar nicht so die Möglichkeit mich anderweitig zu beschäftigen. Grund dafür waren mein Urlaub, die LBM, Arzttermine und Familienbesuche.
Es wurden nur ein paar Serien aufgeholt, aber nicht abgeschlossen.
Die einzige Serie, die ich im März beendet habe, war die zweite Staffel von "How To Get Away With Murder".
Ich versuche Spoilerfrei zu bleiben, kann aber für nichts garantieren.
_____________________________________________________

  
Die zweite Staffel fing genauso an, wie die erste endete: mit Mord. Ich fand es sehr erfrischend, dass die Hintergründe für diesen zweiten, großen Mord nicht lange im Dunkeln bleiben - zumindest nicht für den Zuschauer. Ein anderer Mord wird dafür in den Vordergrund gerückt und dieser ist noch viel verworrener und komplizierter als der aus Staffel 1. Es kommen mehr Geheimnisse ans Licht und die Geschichten der Charaktere wird immer weiter miteinander verwoben. Es blieb die ganze Zeit über spannend, auch wenn ich manche Entwicklungen doch etwas zu überdreht fand. Außerdem kann einer einzigen Person doch auch nur so viel Böses wiederfahren, oder?
Des Weiteren habe ich mich noch viel mehr in sämtliche Personen verliebt. Die Keating 5 sind einfach alle so unterschiedlich, aber jeder irgendwie sympathisch.
Mir persönlich gefiel die zweite Staffel sogar noch besser als die erste. Der Hauptmordfall hat mir in seiner Komplexität sehr gut gefallen und die Nebencharaktere konnten genauso glänzen wie die Hauptcharaktere.
Klar, ist die Serie manchmal echt abgedreht, aus dem Blauen gegriffen und too much, aber das macht ja den Reiz einer Shonda Rhimes Serie aus. 
Tja, und wie könnte es anders sein: der Mordfall der nächsten Staffel wurde auch schon zurechtgelegt. Zum Glück empfand ich diesen Cliffhanger nicht so schlimm wie den aus Staffel 1. Nun kann ich halbwegs geduldig auf Staffel 3 warten. 
__________________________________________________________



Letzten Monat habe ich auch meine Liebe zu der Sängerin Marina and the Diamonds entdeckt. Viel zu lange schmorten ihre Lieder ungehört bei mir vor sich hin. Momentan höre ich Album 1 "The Family Jewels" und Album 2 "Electra Heart" rauf und runter. An Marinas drittes Album "Froot" habe ich mich noch nicht herangetraut, da jedes Album stilistisch doch immer etwas anders ist und ich momentan noch total von 1 und 2 eingenommen bin.
Marinas erstes Album ging eher in die Richtung Indie Pop und New Wave, wohingegen Nummer 2 eher Electro Pop ist. Beides gefällt mir gut. Genremäßig haut jedoch "The Family Jewels" eher bei mir rein. Die Texte beider Alben sind jedoch großartig. Die Lyrics sind allesamt tiefsinnig und ehrlich, aber Marina verliert dabei nie ihren Witz und besingt verschiedene Themen sogar ironisch und zynisch.
Ihre Lieder sind Gesellschaftskritik, behandeln die Selbstfindung und beschreiben generell das Leben. Stupide Liebeslieder findet man bei ihr nicht.

Meine Top 5 aus "The Familiy Jewels": 
- "Oh No"
- "Obsessions"
- "Are You Satisfied?"
- "Girls"
- "I Am Not A Robot"
 


Meine Top 5 aus "Electra Heart":
- "Bubblegum Bitch"
- "Teen Idle"
- "Valley of The Dolls"
- "Power & Control"
- "Starring Role"



Schaut jemand von Euch HTGAWM oder hört Marina?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo.
Ich freue mich immer wie Bolle wenn ich Kommentare bekomme, also gebt euch 'nen Ruck und kommentiert.
Alles Liebe, Sophie