Samstag, 14. Mai 2016

[Neuzugänge] Kommt zu mir, meine Kinderchen ...

Dieses Buch habe ich angefragt. Das wir mein erstes englischsprachiges Buch, dass ich auf dem Blog bespreche. Ich bin sehr gespannt.

What happens when society wants you banged up in prison for a crime your parents committed?

That’s the situation in which Ant finds herself – together with her little brother Mattie and their foster-parents, she’s locked up in a new kind of family prison. None of the inmates are themselves criminals, but wider society wants them to do time for the unpunished ‘heritage’ crimes of their parents.

Tensions are bubbling inside the London prison network Ant and Mattie call home – and when things finally erupt, they realize they’ve got one chance to break out. Everyone wants to see them punished for the sins of their mum and dad, but it’s time for Ant to show the world that they’re not to blame. 

Dieses Buch wurde noch mit dazugepackt. Ich habe es nicht angefragt und es hätte wohl so auch nicht meinen Weg gekreuzt. Aber es klingt nicht schlecht und ich werde es auch auf alle Fälle lesen.

Róisín and François first meet in the snowy white expanse of Antarctica. And everything changes.

While Róisín grew up in a tiny village in Ireland, ablaze with a passion for science and the skies and for all there is to discover about the world, François was raised by his beautiful young mother, who dreamt of new worlds but was unable to turn her back on her past.

As we loop back through their lives, glimpsing each of them only when a comet is visible in the skies above, we see how their paths cross as they come closer and closer to this moment.

Theirs are stories filled with love and hope and heartbreak, that show how strangers can be connected and ghosts can be real, and the world can be as lonely or as beautiful as the comets themselves.


Dieses Buch kam noch verspätet aus dem Königskinder Verlag bei mir an und ich freue mich sehr darauf.

Maggie hasst ihr neues Leben als Blinde. Sie will keine tapfere Kranke sein, und auf Unterricht von anderen Blinden kann sie gut verzichten. Nach einem missglückten Streich passiert es: Sie kann wieder sehen! Nur einen Ausschnitt der Welt, genauer: einen zehnjährigen Jungen namens Ben. Mit Hilfe des altklugen und hinreißenden Jungen scheint sie einen Teil ihres alten Lebens zurückzubekommen. Und Bens großer Bruder Mason ist Sänger in Maggies Lieblingsband. Und ziemlich attraktiv. Doch er lässt sie abblitzen, weil er denkt, dass Maggie ihre Blindheit vortäuscht – was ja irgendwie stimmt. Dann kommt heraus, warum sie ausgerechnet Ben sehen kann.
 
Benkau steht auf dem Cover? Sophie kauft es. Simple as that. Wenn es von jemand anderem geschrieben wäre, dann hätte ich es mir wohl vorerst nicht gekauft. Der Klappentext klingt recht generisch. Aber gut, keiner schreibt so toll wie Jennifer.

Ständig träumt Liz von einem schönen Jungen, den sie noch nie gesehen hat. Der Traum kommt ihr so real vor, dass sie Angst hat, den Verstand zu verlieren. Als sie diesem Jungen dann plötzlich gegenübersteht, ist sie fassungslos. Nicht nur, weil es ihn tatsächlich gibt. Vor allem, weil er ganz anders ist, als sie erwartet hat: kein sanfter Junge, sondern Mitglied einer gefährlichen Gang. Wider alle Vernunft will sie herausfinden, wer er ist und warum er sie in ihren Träumen heimsucht. Sie ahnt nicht, dass er sie längst ins Visier genommen hat. Denn nur sie hat ihn bei dem Überfall gesehen und kann ihm deshalb gefährlich werden.
 
Ich hatte Glück und bekam die Lovelybox. Das ist das einzige Buch, dass mich eingiermaßen angesprochen hat. Ich hätte es mir so wahrscheinlich auch nicht geholt, aber behalten tue ich es.

Romy könnte eine große Schauspielerin sein, aber niemand sieht sie, denn sie ist nur die Souffleuse. Aber auch das nicht lange, denn nach einem harmlosen Flirt mit Hauptdarsteller Ben, dessen einzige schauspielerische Glanzleistung sein Auftritt als »Frischedoktor« in einem Waschmittelspot ist, wird sie gefeuert. Und Ben kurz nach ihr.
Romy kehrt zurück in ihr winziges Dorf, um dort ihr Erbe anzutreten. Hier leben nur noch Alte. Und die haben sich in den Kopf gesetzt, rasch das Zeitliche zu segnen, denn auf dem Friedhof sind nur noch zwei Plätze frei. Wer da zu spät kommt, muss auf den Friedhof ins Nachbardorf. Und da gibt es – wie jeder weiß – nur Idioten.
Romy schmiedet einen tollkühnen Plan: Sie will mit den Alten ein elisabethanisches Theater bauen. Aus der gammeligen Scheune hinter ihrem Hof. Und mit ihnen Romeo und Julia auf die Bühne bringen. Sie haben kein Geld, keine Erfahrung, aber einen Star: Der »Frischedoktor« soll Regie führen! Ben ist begeistert: Regisseur! Das könnte unter Umständen der erste Job werden, den er nicht voll gegen die Wand fährt ...
 Das hier habe ich bei Jule nach ihrer Königskinder Woche gewonnen. Ich hatte es eigentlich nicht auf der Wunschliste, aber sie schwärmte so sehr davon, dass ich zumindest mal mein Glück versuchen musste. Und siehe da, meine Glücksfee war mir hold.

Alyce weiß nicht, wie sie Fischen und Tanzen in Einklang bringen soll. Ruth hat ein Geheimnis, das sie nicht mehr lange verbergen kann. Dora will ihren Vater nie wieder sehen und wird von Dumplings Familie aufgenommen. Hank und seine Brüder hauen von zu Hause ab, doch einer von ihnen gerät dabei in große Gefahr. Und trifft auf Alyce … Hier, unweit des nördlichen Polarkreises, wo der Alltag manchmal unerbittlich ist, kreuzen sich ihre Lebenswege immer wieder. Sie kommen einander näher, versuchen einander zu retten. Und wenn man es am wenigsten erwartet, gelingt es. 

Dann habe ich noch ein Buch bei dem Welttag des Buches gewonnen, was gestern ankam.

Die 16-jährige Naya ist Tochter einer Elfe und eines Menschen. Ein Mischwesen, das keine Magie zu beherrschen scheint und sich weder der geheimnisvollen Elfenwelt New Yorks noch der Welt der Menschen gänzlich zugehörig fühlt. Ihr bester Freund Jaron ist ein Lichtelf, der New York vor den Machenschaften der Dunkelelfen bewahren soll. Doch dann wird Naya mitten hinein gezogen in den jahrhundertealten Krieg zwischen den beiden Völkern. Und als sie den Dunkelelf Vidar kennenlernt, wird all ihr bisheriges Wissen auf den Kopf gestellt. Welche Ziele verfolgt Jaron, welche Geheimnisse verbirgt Vidar? Wem kann sie trauen? Naya muss auf ihr Herz hören, doch das ist leichter gesagt als getan ...

Diese beiden Bänden einer Trilogie sind über Lovelybooks zu mir gekommen. Ich fange sie bald für eine doppelte Leserunde an.

Die Frauen liegen dem berühmten Rockstar Patrick Hurley zu Füßen, doch er will nur eine: Natalie! Selbst nach Jahren im Musik-Business hat Patrick nie die beiden teuflisch heißen Wochen vergessen, die er einst mit ihr verbracht hat. Aber Natalie ist mittlerweile zufriedener Single – und dummerweise fest davon überzeugt, dass ein sexy Typ wie er nichts als Ärger bedeutet. Zumindest, wenn man so wie sie immer alles im Leben unter Kontrolle haben will. Was muss Patrick sich noch alles einfallen lassen, damit seine Auserwählte endlich einsieht, dass er das Beste ist, was ihr passieren kann …
Über Tauschticket getauscht.

Seit Wochen chattet Lara mit Christian. Sie ist total verliebt und möchte ihn endlich auch mal treffen. Doch dann zerstört Christian ihr Glück mit einem einzigen Klick: "Die Welt wär besser ohne dich", schreibt er an ihre Facebook-Pinnwand. Und minütlich schließen sich ihm andere an. Irgendwann erträgt Lara die Beleidigungen nicht mehr und trifft eine verzweifelte Entscheidung.
 
Auch über Tauschticket erhalten.

„Es war ein Sonntag, an dem man sicher war, alles zu können. Fliegen zum Beispiel.“ Was Kos stattdessen gerade erlebt, gleicht eher einer Bruchlandung: der Herzinfarkt seines Vaters, der mehr ist als sein bester Freund, drei starrköpfige Schwestern, mit denen er das Familienhotel am Laufen halten muss. Und dann ist da noch Isabel – die hat er immer noch nicht geküsst. Er braucht dringend Auftrieb. Aber im Moment sieht es nicht danach aus …

 

Kommentare:

  1. Hey :)

    Endlich finde ich die Zeit mir die Blogs anzusehen xD Nach zwei Wochen (denke ich mal) :)
    Dein Blog gefällt mir sehr gut und ich mag es, wie schön es aufgebaut ist und vor allem in hellen farben gehalten ist!

    Zu deinen Neuzugängen jetzt :D
    Ich wünsch dir viel Spaß beim lesen! Benkau schreibt echt toll <3
    Bin gespannt wie du die nacht ohne Sterne finden wirst!

    Und kann man auch bei englischen Verlagen nach Reziexemplare fragen ö.ö? (Das wäre genial!)

    Liebe Grüße


    Alisia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alisia,
      besser spät als nie. ;D
      Und danke für die lieben Worte.

      Ja, zumindest beim Penguin Randomhouse kann man das. Sie haben sogar eine deutsche Pressefrau.

      Alles Liebe
      Sophie

      Löschen

Hallo.
Ich freue mich immer wie Bolle wenn ich Kommentare bekomme, also gebt euch 'nen Ruck und kommentiert.
Alles Liebe, Sophie