Freitag, 4. November 2016

[Monatslieblinge] Miss Peregrine's Home for Peculiar Children, The Girl on the Train

Letzen Monat ging es für mich zweimal ins Kino und beide Male waren es Buchverfilmungen. Ein Buch hatte ich vorher gelesen, ein anderes nicht.
____________________________________________________________


Miss Peregrine haben ich vor einigen Jahren auf Deutsch gesehen. Meine Rezi dazu ist hier.
Ich fand den Film wirklich nicht schlecht, ich habe meine Zeit im Kinosaal sehr genossen. Wirklich überragend war der Film aber auch nicht. Hin und wieder kam der Tim Burton Flair rüber, aber leider nicht oft genug, um den Film für mich zu einem Highlight zu machen. Die Charaktere fand ich alle sehr gelungen dargestellt, besonders Eva Green hat ihre Rolle überragend porträtiert. (Aber Eva Green ist schon lange eine meiner Lieblingsschauspielerinnen, also bin ich vielleicht voreingenommen.) Für mich hervorgestochen sind auch auch noch Finlay MacMillan. Sein staubtrockener Enoch war einfach perfekt von Buch auf Film übertragen wurden.
Im Endeeffekt war es vielleicht ganz gut, dass ich das Buch so lange vor dem Film gelesen habe und erst danach gerereadet habe. Es wurde einfach doch arg viel geändert. Und damit meine ich nichtmal unbedingt die Änderung von Emmas Fähigkeit, sondern das Ende.



"The Girl on the Train" habe ich hingegen nie gelesen. Ich bin zwar generell dafür Bücher vor dem Film zu lesen, aber hier stört es mich nicht, dass ich es vorher nicht kannte. Bei Thrillern bleibt so immer die Spannung vorhanden.
Und was soll ich sagen, der Film war grandios. Die Geschichte war einfach megaspannend und Emily Blunt hat eine 1a Performance abgeliefert.
Besonder die super gute Kameraführung und den Schnitt muss ich besonders positiv liefern.
Der Film strahlt eine gewisse "Gone Girl" Atmosphäre aus. Und sowohl meine Freundin, die "Gone Girl" super fand, als auch ich, die etwas kritischer war, haben diesen Film in allen Zügen genossen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo.
Ich freue mich immer wie Bolle wenn ich Kommentare bekomme, also gebt euch 'nen Ruck und kommentiert.
Alles Liebe, Sophie