Sonntag, 29. Juli 2018

[Rezension] The Ivy Years. Was wir verbergen - Sarina Bowen



Direkt bei ihrer ersten Begegnung am Harkness College spüren Scarlet Crowley und Bridger McCaulley die starke Anziehung, die zwischen ihnen herrscht. Jeder Blick, jede flüchtige Berührung lässt ihre Herzen höher schlagen – und es fällt ihnen immer schwerer, einander zu widerstehen. Dabei haben Scarlet und Bridger gute Gründe, sich dem anderen nicht vollkommen zu öffnen. Denn sie verbergen beide ein Geheimnis, das nicht nur ihr bisheriges Leben am College, sondern vor allem auch ihre gemeinsame Zukunft zerstören könnte …
(Bild- und Textquelle: Lyx)


Der erste Teil Bevor Wir Fallen brachte mit den gehandicapten Figuren etwas frischen Wind in das New Adult Genre und das unterliegende Eishockey-Thema wird auch wieder hier aufgegriffen, spielt jedoch ein untergeordnetere Rolle.

Im ersten Teil konnten die Leser Bridger bereits kennenlernen - als typischen Playboy. Im zweiten Band hat er jedoch eine 180 Grad Wende hingelegt, was daran liegt, dass er seine kleine Schwester in seinem Zimmer versteckt, da die Mutter ihren Halt verloren hat. Neben der Uni, unzähligen Nebenjobs und dem Versorgen seiner Schwester, bleibt da keine Zeit mehr für seinen Sport, Partys, flüchtige Mädelsgeschichten oder seinen guten Kumpel Adam aus dem ersten Teil, der hin und wieder mit seiner Freundin Corey vorkommt.

Scarlet ist neu an der Uni und trägt ihr eigenes schweres Geheimnis mit sich herum. Ich werde nicht verraten welches das ist, denn das wird aus dem Klappentext - im Gegensatz zu Bridgers - nicht ersichtlich. Nur so viel dazu: damit habe ich nicht gerechnet und ich denke es wird nicht oft in Romanen, geschweige denn im New Adult, angesprochen.

Was wir verbergen liest sich genauso flüssig und unterhaltend wie Bevor Wir Fallen und beinhaltet dabei schwierigere und tiefgründigere Themen. Die Abhandlung dieser war manchmal jedoch recht fix abgeschlossen - ganz in New Adult Manier. Das fand ich hin und wieder etwas schade, aber dadurch wurde es wenigstens nie langweilig.

Mein größtes Kontra dürfte die Chemie zwischen Bridger und Scarlet sein, die kam bei mir leider nicht ganz an. Separat gefielen mir beide sehr gut und hatten Charakterentwicklung (wenn auch mit einigen fragwürdigen Entscheidungen), gemeinsam konnte ich sie mir jedoch gerade am Anfang nicht ganz vorstellen. Umso offener sie jedoch werden, umso mehr mochte ich sie zusammen.

Die Nebencharaktere fand ich bis auf den Zimmernachbarn (und halt Adam und Corey) unerträglich und im Gegensatz zum ersten Band fehlten mir außer den beiden Protagonisten einige Sympathieträger.



Was wir verbergen ist anders als Band 1 und das ist gut so, denn so wird es nicht langweilig. Das Thema ist mal ein anderes, nur leider gefallen mir Bridger und Scarlet nicht so gut wie Adam und Corey und auch die meisten Nebencharaktere können nicht herausstechen.

Alles in allem ist es ein guter zweite Band, aber der große Wow-Effekt fehlte mir noch. Vielleicht schafft das das Male-Male-Pairing im dritten Band?

Ich bedanke mich beim Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Kommentare:

  1. Hallo :)

    Ich habe weder den ersten, noch den zweiten Band bisher gelesen, bin aber schon öfter über den Titel gestolpert, der mich neugierig gemacht hat. Ich kann deshalb nicht viel zum Inhalt des zweiten Bandes sagen, schade aber, dass es dich nicht so überzeugen konnte, wie der Reihenauftakt. Ich hoffe Band 3 kann dich wieder mehr vom Hocker hauen :)

    Liebe Grüsse ♥
    paperlove von Between the Lines.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      du musst die Bücher unbedingt lesen, sie sind toll und schmökern sich schnell weg.

      Stimmt. Er gefiel mir nicht ganz so wie Band 1, war aber dennoch sehr schön.

      Liebe Grüße
      Sophie

      Löschen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse und an den Google-Server übermittelt. Weitere Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung (https://sophies-little-book-corner.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de). Durch Absenden des Kommentars erklären Sie sich hiermit einverstanden.